Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Product Lifecycle Management

Unter Product Lifecycle Management (PLM) verstehen wir am Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung das produktbezogene und unternehmensübergreifende Informationsmanagement. PLM umfasst die Planung, Steuerung und Organisation der zur Erzeugung und ganzheitlichen Verwaltung aller Daten, Dokumente und Ressourcen erforderlichen Prozesse im gesamten Produktlebenszyklus. Dabei werden alle Personen, die gemeinsam zur Lösung von konkreten Aufgaben benötigt werden, unabhängig davon, wo sich diese Personen befinden und für welches Unternehmen sie tätig sind, einbezogen.

Die wichtigsten Funktionalitäten von PLM:

  • Unterstützung des gesamten Product Lifecycle, insbesondere die frühen Phasen des Engineering (Front Loading)
  • Produktbezogenes und unternehmensübergreifendes Informationsmanagement
  • Verwaltung des Product Records (= alle relevanten Produktinformationen) über den gesamten Product Lifecycle
  • Unterstützung des Cross Enterprise Engineering
  • Betrachtung der gesamten Planung, Steuerung, Organisation sowie der erforderlichen Prozesse.
  • Einbeziehen aller Personen, die gemeinsam zur Lösung von konkreten Aufgaben benötigt werden, unabhängig davon, wo sich diese Personen befinden und für welches Unternehmen sie tätig sind.

Professor Dr. Martin Eigner: PLM Perspektiven

Lehrstuhl VPE

  

Kontakt

TU Kaiserslautern
Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung (VPE)

Postfach 3049
D-67653 Kaiserslautern

Gottlieb-Daimler Straße 44
67663 Kaiserslautern

Email: vpeinfo[at]mv.uni-kl.de
www: http://vpe.mv.uni-kl.de