Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung (VPE)

Gemeinsame ElektroNik Roadmap für Innovationen der AutomobiLen Wertschöpfungskette! (GENIAL!)

Motivation

Durch einen drastischen Anstieg der Vernetzung, Komplexität und Heterogenität in den Produkten und den Entwicklungsaufgaben, werden neue Entwicklungsprozesse benötigt.
Entlang der gesamten Automotive-Wertschöpfungskette werden grundlegend neue Kollaborations- und Wertschöpfungsmodelle sowie eine Erhöhung der Innovationsgeschwindigkeit, Entwicklungseffizienz und –effektivität benötigt.


Existierende Entwicklungsmethoden fokussieren und unterstützen die konkrete und spezifische Entwicklung, jedoch weniger die strategische Entscheidungsfindung und Abstimmung über Innovationen entlang einer komplexen Wertschöpfungskette in ganz frühen Innovationsphasen.
Ziel des Projekts GENIAL! ist es, durch ein verbessertes Anforderungsmanagement und eine gemeinsame Zukunftsplanung ein Ökosystem (Methoden / Prozesse / Werkzeuge) zur systematischen, nachhaltigen Innovationsbeschleunigung in der Automobilindustrie grundlegend Beiträge zu liefern.

Forschungsfragen des VPE:

  • Wie kann eine wissensbasierte, kollaborative Unterstützung ganz früher Innovationsphasen Smarter Produkt-Service Systeme modellbasiert unterstützt und mit bisherigen Ansätzen des Model-based System Engineering (MBSE) integriert werden?
  • Wie sehen Anforderungen an neue integrierte Kooperationsmodelle, Engineering Prozesse und Automotive-Wertschöpfungssysteme in der Zukunft aus?

Konsortialpartner:

Projektlaufzeit: 10/2018 - 09/2022

Gesamtfördersumme: ca. 11,5 Mio. €

Gesamtvolumen: ca. 20,5 Mio. €

Projektförderung:

Ansatz

Durch ein neues, früheres Anforderungsmanagement und eine gemeinsame Zukunftsplanung ein technisches Ökosystem (Methoden / Prozesse / Werkzeuge) zur systematischen, nachhaltigen Innovationsbeschleunigung in der Automobilindustrie durch mikroelektronische Systeme und Komponenten schaffen:

  • Integriertes Wissensmanagement in den sehr frühen Phasen des Roadmappings
  • Austausch von Anforderungen und technologischen Möglichkeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette bereits im Vorfeld der Produktentwicklung

Mit Hilfe des Ökosystems eine initiale Automotive Mikro-Elektronik Roadmap als 
Key-Enabling-Technology für Automotive Innovationen erstellen:

  • Die Zusammenarbeit der Automobilhersteller (OEMs) mit ihren Systemlieferanten, den Komponentenlieferanten sowie den Technologielieferanten/ Halbleiterherstellern über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg signifikant verbessern
  • Eine zielgerechte Steuerung von Investitionen und Forschungsaktivitäten sowie signifikant kürzere und sicherere Entwicklungsprozesse, bei gleichzeitig beschleunigter Einführung neuer Technologien

Vorgehen

Ziel der ersten, 3-jährigen Phase ist der Aufbau eines integrierten und interdisziplinären Systemarchitekturmodells und die Definition von Anforderungen an neue Kooperationsmodelle, Engineering Prozesse und Automotive Wertschöpfungs-systeme und die Entwicklung des Wertschöpfungs- und Kooperationsmodells.

 
Gleichzeitig sollen Prozessmodelle an die System- und Komponentenmodelle angebunden werden. Die benötigten Prozesse und Prozessketten werden in SysML auf Gesamtarchitektur- und Komponentenebene modelliert.

 
All diese neuen Kenntnisse müssen dann durch Gremienarbeit in nationale und internationale Standardisierungsgremien hinein getragen werden, sodass diese dann standardisiert werden. Dies ist ein weiterer Schwerpunkt des VPE innerhalb des GENIAL! Projekts.
In der zweiten Phase (4. + 5. Projektjahr) findet eine kontinuierliche Verbesserung der entwickelten Methoden, Konzepte und Werkzeuge sowie der Wissensbasis statt und ein Wissenstransfer mit der dazugehörenden Verstetigung der Projektergebnisse

Kontakt

Sven Forte, M.Sc.

forte(at)mv.uni-kl.de

+49 0631 205 3741

Dipl.-Ing. Damun Mollahassani

Zum Seitenanfang