Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung (VPE)

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern

Motivation

KMU stehen vor der großen Herausforderung, ihre Strukturen, Produkte, Prozesse und Geschäftsmodelle zu innovieren, um mit der Digitalisierung als Megatrend Schritt zu halten. In vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen wurde die Bedeutung der Digitalisierung noch nicht erkannt und noch gar keine oder nur wenige Handlungen dazu vorgenommen.

Hierzu fehlen häufig Erfahrungen und ein Überblick über bereits existierende Unterstützungs-möglichkeiten.

Zur Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen benötigen KMU externes Fachwissen, Methodenkompetenzen und oftmals auch Partnerfirmen, welche  das erforderliche Technologiewissen besitzen.

Der Mittelstand spiegelt seinen spezifischen Bedarf nur unzureichend in die Forschung zurück.

Kaiserslautern bietet eine exzellente Forschungslandschaft, um die Probleme und Heraus-forderungen im Mittelstand interdisziplinär zu unterstützen und Hilfestellungen u.a. in den Themenfeldern Produktentwicklung, und Produktlebenszyklusmanagement (PLM) zu leisten.

Konsortialpartner:

Projektlaufzeit: 04/2016 - 04/2022

Gesamtfördersumme: ca. 10 Mio. €

Projektförderung:

Ansatz

  • Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum hat sich seit 2016 als überregional sichtbarer Ansprechpartner für KMU, Verbände und Kammern etabliert.
  • Um möglichst viele KMU zu erreichen, wird eine enge Zusammenarbeit mit Verbänden, Kammern und weiteren assoziierten Partnern in allen Bereichen gepflegt.
  • Für Geschäftsführer und Mitarbeiter, werden Informationsveranstaltungen durchgeführt
  • Zum Aufbau von Fach- und Methodenwissen werden Workshops, wie z.B. zu den Themen PLM und Geschäftsprozessmanagement, durchgeführt. Zusätzlich gibt es einen Onlinekurs zu ausgewählten Themen der Digitalisierung und es wird eine Online-Lernplattform aufgebaut, um das E-Learning Angebot auszubauen.
  • Im Rahmen von „Ideenwerkstätten“ und Projektbegleitung werden individuelle Digitalisierungsprojekte einzelner Firmen methodisch und fachlich unterstützt, um anschließend entweder ein fertiges Konzept auszuarbeiten oder ein bereits ausgearbeitetes Konzept umzusetzen.
  • Sämtliche Angebote werden im Internet medial begleitet und sollen weiteren Firmen als Inspiration dienen.

Use Cases

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnisse

  • Ein Online-Readiness-Check bietet Unternehmen eine einfache Einschätzung ihrer bisherigen Digitalisierungsmaßnahmen und des weiteren Potentials der Firma, basierend auf ca. 25 einfachen Fragen.
  • Es wurden bereits 25 Ideenwerkstätten und 5 Projektbegleitungen in diversen Firmen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland durchgeführt sowie haben bereits weit über 1200 KMU den Online-Readiness-Check durchgeführt und erreichen im Durchschnitt einen mittleren Reifegrad. Es gibt nur wenige stark digitalisierte KMU in der Region.
  • Im Rahmen der Projektbegleitungen sind mehrere Flyer und Anleitungen entstanden, um weitere Unternehmen mit dem entsprechenden Fach- und Methodenwissen zu unterstützen.
  • Aus der Kooperation im Rahmen der Ideenwerkstätten und Projektbegleitungen konnten bereits mehrere KMU als Partner in Verbundforschungsprojekten integriert werden. Im Rahmen des bundesweiten Netzwerks „Mittelstand Digital“ übernimmt Kaiserslautern eine führende Rolle in den Bereichen Geschäftsmodelle sowie Künstliche Intelligenz. Aus den Firmen heraus werden auf diesem Weg auch Digitalisierungsbotschafter aufgebaut.
  • Seit 2019 unterstützt das Kompetenzzentrum auch die Ausbildung von KI-Trainern, die das Thema in den Mittelstand tragen sollen.

Kontakt

Dipl.-Ing. Andreas Eiden

eiden(at)mv.uni-kl.de

+49 631 205 3990

Zum Seitenanfang