Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Schulungsangebote

Im Kontext der Thematik „Industrie 4.0“ veranstaltete der Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung der TU Kaiserslautern am 07. Mai 2015 mit Unterstützung der Zukunftsregion Westpfalz e.V., der IHK Pfalz sowie der Kontaktstelle für Information und Technologie der Universität einen Informationsabend. Hier wurden relevante Handlungsfelder und Potenziale adressiert, die vor der Thematik „Industrie 4.0“ unabdingbar für den Geschäftserfolg, speziell für kleine und mittlere Unternehmen, sein werden.

Ist Ihr Produktentwicklungsprozess bereit für Industrie 4.0?

Welche Herausforderungen für Produkte und Geschäftsmodelle löst Industrie 4.0 aus? Wie organisiert man Industrie 4.0-fähige Entwicklungsprozesse? Welche IT-Werkzeuge stehen im Entwicklungsprozess zur Verfügung? Lassen Sie uns gemeinsam ihre vernetzte Engineering-Welt von morgen gestalten!

 

Schulungsangebot Industrial Internet und Industrie 4.0

Das Industrial Internet und Industrie 4.0 gehen zukünftig von vernetzten Produkten und Dienstleistungen aus. Heute ist lediglich 1% der physischen Welt vernetzt. Bis 2020 werden rund 37 Milliarden Dinge mit dem Internet verbunden sein. Kommunizieren Produkte miteinander, wird von Cyber-Physical Systems gesprochen. Daraus folgt ein Bedarf an interdisziplinärer und integrierter Produktentwicklung und ein Überdenken heutiger Konstruktions-methoden, Prozesse, IT-Lösungen und Organisationsformen. Der Lehrstuhl VPE behandelt in diesem Schulungsangebot die Anforderungen, die aus Veränderungen in der Produkt- und Prozesswelt entstehen, und die daraus resultierenden Anforderungen an PLM Systeme.

Schulungsangebot Industrial Internet und Industrie 4.0

  • Was bedeutet Industrial Internet / Industrie 4.0?
  • Wie müssen sich Konstruktionsprozesse ändern?
  • Anforderungen an PLM aus Industrial Internet
  • Model-Based Systems Engineering (MBSE)

Schulungsangebot Produktentwicklung und PLM

Komplexere Produkte und Prozesse in der Entwicklung fordern neue Methoden und IT-Lösungen. Product Lifecycle Management (PLM) Lösungen spielen eine wesentliche Rolle bei der Optimierung des Produktentstehungsprozesses. Die breite Einführung und Akzeptanz dieser Systeme in Unternehmen sowie der Einsatz über den gesamten Produktlebenszyklus sind heute noch nicht gewährleistet. Dies kann nur geschehen, wenn die Implementierung dieser Systeme als ganzheitlicher Prozess betrachtet wird, der die Organisation, die Technik und den Menschen umfasst. Der Lehrstuhl VPE bietet zu diesem Thema zwei Schulungseinheiten insbesondere für die Systemverantwortlichen und Anwender an.

Trainigsangebot - PLM Basics

  • Funktionsumfang von PDM
  • Funktionsumfang von PLM
  • PLM Einführungsstrategien
  • Warum PLM Projekte scheitern können?

Training PLM – Technische Organisation

  • Produktstrukturen und Stücklisten
  • Freigabe- und Änderungsmanagement
  • Varianten-Management
  • Konfigurationsmanagement

Termine und Preise

Termine werden individuell mit den Unternehmen vereinbart. Ebenso werden die Inhalte der Trainingsangebote individuell an die Bedarfe und Wünsche der Unternehmen angepasst. Tagespreise für Gruppen ab vier Personen erhalten Sie auf Anfrage. Diese sind abhängig von den Inhalten und dem Umfang der Trainingsangebote.

Lehrstuhl VPE

  

Kontakt

Technische Universität Kaiserslautern
Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung (VPE)

Postfach 3049
D-67653 Kaiserslautern

Gottlieb-Daimler Straße 44
67663 Kaiserslautern

Email: vpeinfo[at]mv.uni-kl.de
www: http://www.mv.uni-kl.de/vpe